Unsere Referentinnen
Bettina Freerk (zertifizierte Stottertherapeutin, ivs)

 

beendete ihre Ausbildung zur Logopädin 1988 in Hamburg und arbeitete an der Universitätsklinik in Hamburg-Eppendorf und am Werner-Otto-Institut mit dem Schwerpunkt kindlicher Spracherwerbsstörungen. 1992 gründete sie eine eigene Praxis mit dem Schwerpunkt Stottertherapie für Kinder, Jungendliche und Erwachsene in Mecklenburg-Vorpommern und arbeitete in den nächsten 12 Jahren als freie Dozentin. 2004 lernte sie während eines einjährigen Aufenthalts in Australien, Sydney, das Lidcombe-Programm am Australian Stuttering Research Centre an der University of Sydney kennen. Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland 2005 arbeitet sie in ihrer Praxis in Lüneburg mit dem Therapieschwerpunkt Stottern und ist im Bereich der Behandlung stotternder Vorschul-Kinder maßgeblich auf das Lidcombe-Programm spezialisiert. 2010 wurde sie zertifizierte Stottertherapeutin (ivs). Sie ist Mitglied des offiziellen "Lidcombe Program Trainers Consortiums" und Referentin für das Lidcombe-Programm in Deutschland.

Isabella Colthorp (zertifizierte Stottertherapeutin, ivs)

Isabella Colthorp studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Sprachtherapie (B.A. und M.A.), spezialisierte sich bereits während des Studiums auf den Bereich Stottern und arbeitete dort viele Jahre an der Beratungsstelle für stotternde Menschen und deren Angehörige. Seither arbeitet sie sowohl ambulant als auch intensivtherapeutisch mit stotternden Menschen jeden Alters (Einzel- und Gruppensettings), supervidiert KollegInnen in diesem Bereich, schreibt Fachartikel über Stottern und veröffentlichte 2020 ein Buch für stotternde Kinder und deren Eltern. 2019 schloß sie eine Zusatzausbildung in einem traumasensitiven Ansatz der systemischen Psychotherapie (Internal Family System, IFS) ab.

 

Dr. phil. Anne Hearne (geb. Huber)

 

machte 1996 ihren Bachelor of Science an der University of Technology in Perth, Australien, im Bereich Speech-Language Pathologie und schrieb 2000 ihre Magister Arbeit an der Ludwig Maximilians Universität, München, im Fachbereich Sprachheilpädagogik. Nach klinischer Tätigkeit in Perth und Sydney promovierte sie 2006 am Australian Stuttering Research Centre, Sydney. Seit dem arbeitete sie in Australien und Neuseeland an Universitäten und in Praxen. Sie ist Mitglied des offiziellen "Lidcombe Program Trainers Consortiums" und Referentin für die Lidcombe-Programm Fortbildungen in Australien, Neuseeland und Deutschland. Jetzt lebt sie in Auckland, Neuseeland und ist Dozentin und Therapeutin am Australian Stuttering Research Centre.


anna head shot-001.jpg
Bella photo-001.jpg